Zum Inhalt springen
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Warum hinkt Salzburg in Sachen Bildung so hinterher?

Christoph Wiederkehr, Wiener Vizebürgermeister und Bildungsstadtrat kommt für unser Herzensanliegen nach Salzburg. Bei unserem Bildungsempfang wird es um die beste Bildung und echte Chancengerechtigkeit gehen. Du kannst dabei sein und dich mit Christoph Wiederkehr, unserer Gemeinderätin Nevin Öztürk und unserer Landessprecherin Lisa Aldali – beides Lehrerinnen – sowie mit den kreativsten und engagiertesten Köpfen aus dem Salzburger Bildungswesen über die Zukunft der Bildung in Salzburg austauschen.

Warum werden Wiener Familien entlastet und Salzburger:innen nicht?

Alle Kinder und Jugendlichen in Salzburg sollen – unabhängig von der Schulwahl – die beste Bildung erhalten – gerade und ganz besonders in herausfordernden Zeiten. Dabei muss es egal sein, wo und wie man in Salzburg aufwächst, in welchem Land man geboren ist, welche Erstsprache man spricht, oder was die Eltern arbeiten und wie viel Geld sie haben. Für uns zählt echte Chancengerechtigkeit. Dafür setzt der Wiener Vizebürgermeister und Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr gezielte und konkrete Maßnahmen in der Bundeshauptstadt, die bereits getätigten und noch geplanten Schritte dienen jedenfalls als Vorbild für Salzburg.

Warum bietet Wien ein kostenfreies Mittagessen und Salzburg nicht?

Wir wollen Familien durch ein kostenfreies, gesundes und warmes Mittagessen für alle Kinder entlasten. In Wien konnten wir NEOS mit Christoph Wiederkehr bereits spürbare Entlastung in diesem Bereich erzielen. Für eine Wiener Familie mit zwei Kindern in der Pflichtschule bedeutet das 2.000 Euro Entlastung pro Jahr. Das fordern wir auch für Salzburger Familien. Denn diese Maßnahme trägt dazu bei, die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Bildungschancen der Kinder zu verbessern. Wir stellen somit sicher, dass alle Kinder in Salzburg, unabhängig ihres Backgrounds, die notwendige Unterstützung erhalten, um ihr volles Potenzial zu entfalten. 

Warum wird in Wien in die Vereinbarkeit von Familie und Beruf investiert und in Salzburg nicht?

In Wien besuchen 47 Prozent der Pflichtschüler:innen eine schulische Tagesbetreuung, die Nachfrage ist groß, denn nur wenn Kinder und Jugendliche eine qualitativ hochwertige elementarpädagogische und schulische Ganztagsbetreuung erhalten, ist auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf möglich. Wir NEOS investieren in Wien stark in den weiteren Ausbau von qualitativer Ganztagesbetreuung und nichts weniger fordern wir auch für Salzburg. 

Warum ist der Salzburger Regierung die psychische Gesundheit junger Menschen egal?

Besonders Salzburger Kinder und Jugendliche müssen unter dem eklatanten Mangel an ausreichend psychotherapeutischem Angebot leiden. Die letzten Jahre haben die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen stark geprägt. Die Gesundheitskrise, Isolation und Zukunftsängste haben prägende Jahre unserer Jüngsten beeinflusst, die aktuelle Teuerung und der völkerrechtswidrige Angriffskrieg Putins auf die Ukraine sorgen zusätzlich für enorme Unsicherheit und Ängste. Maßnahmen zum Schutz der psychischen Gesundheit sind also lange überfällig, denn gesunde Kinder sind später gesunde Erwachsene, die eine gesunde Gesellschaft verwirklichen. Betroffenen Kindern und Jugendlichen muss dringend die Hand gereicht werden. Wir NEOS sind überzeugt, dass wir in Salzburg niemanden zurücklassen dürfen. Wir fordern eine Förderung der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen durch eine Kampagne zu Enttabuisierung von psychischen Problemen und eine institutionalisierte psychologische Betreuung an Salzburgs Bildungseinrichtungen. 

Genug gelesen, du willst mitreden?

Am 1.3.2024 laden unsere Salzburger NEOS-Gemeinderätin und Lehrerin Nevin Öztürk und unser Wiener NEOS-Vizebürgermeister und Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr zu einem Bildungsempfang ein. Ziel dabei ist es, die kreativsten und engagiertesten Köpfe aus dem Salzburger Bildungswesen zusammenzubringen und gemeinsam Ideen für eine Verbesserung der Bildungschancen in Salzburg zu schmieden. Ein paar davon haben wir dir bereits in diesem Blog erzählt. Für mehr komm unbedingt vorbei und melde dich gleich an.

Fr., 1. März 18:30 – 20:30 | Sternbräu (Bierstube) 

Du willst dabei sein? Melde dich unter salzburg@neos.eu gleich an :) 

Vielleicht interessieren dich auch diese Artikel

Cannabis-Grenz-Kontrollen
11.04.2024NEOS Team1 Minute

Cannabis-Legalisierung: Zeit für einen realistischen Ansatz in Salzburg

Legales Kiffen bei den deutschen Nachbarn bereitet Sorge in Salzburg. Warten und Grenzkontrollen heißt es daher nach der Legalisierung von Cannabis in Deutschland in den Salzburger Grenzorten. Braucht es wirklich eine Cannabis-Grenz-Polizei?

Cannabis-Legalisierung: Zeit für einen realistischen Ansatz in Salzburg
Kindergarten shutterstock 2029379030-3500x1967
24.01.2024NEOS Team1 Minute

Alle Chancen für alle Kinder in Salzburg

Chancengerechtigkeit für die Kleinsten: Die Kinderbetreuungskrise in Salzburg spitzt sich zu. 

Alle Chancen für alle Kinder in Salzburg
16-1080x608
23.01.2024NEOS Team1 Minute

NEOS Bürgertisch: Salzburg im Verkehrsdilemma

Eine vielfältige Gruppe von Salzburger Bürger:innen versammelte sich, um über die Zukunft unserer Stadt zu sprechen. Der Schwerpunkt des Abends lag auf einem drängenden Problem, das viele Salzburger:innen täglich erleben: der Verkehrsstau. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die Diskussionen und Erkenntnisse dieses konstruktiven Treffens und fragen uns, was in Salzburg geschehen muss, um den #Staualbtraum endlich zu beenden.

NEOS Bürgertisch: Salzburg im Verkehrsdilemma

Melde dich für unseren Newsletter an!