Zum Inhalt springen
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Aldali fordert Mayers Rücktritt

Heute Nachmittag wurde bekannt, dass ÖVP-Klubobmann Wolfgang Mayer aufgrund von Trunkenheit am Steuer seinen Führerschein verloren hat. Der NEOS-Landessprecherin reicht eine halbherzige Entschuldigung nicht, sie fordert politische Konsequenzen. 

"Wenn ich als Lehrerin im öffentlichen Dienst so etwas verzapfen würde, wäre ich meinen Job los. Für Politiker müssen die gleichen Regeln gelten wie für alle Bürgerinnen und Bürger. Alkohol am Steuer ist kein Kavaliersdelikt, jährlich ereignen sich im Durchschnitt 2.300 Alkoholunfälle, Mayer muss seinen Platz räumen. Man darf die Vorbildwirkung von Politikerinnen und Politiker gerade in diesem Zusammenhang nicht unterschätzen", sagt Aldali.

Vielleicht interessieren dich auch diese Artikel

16-1080x608
24.01.2024NEOS Team1 Minute

NEOS Bürgertisch: "Warum sind die Öffis so schlecht?"

Die Salzburger NEOS veranstalteten gestern ihren ersten Bürgertisch zum Thema Verkehr. Salzburgerinnen und Salzburger - vom ÖBB-Lehrling bis zur Pensionistin - sammelten gemeinsam Fragen und Ideen.

NEOS Bürgertisch: "Warum sind die Öffis so schlecht?"
 19I1313-3543x1992
23.01.2024NEOS Team1 Minute

Auinger liefert nicht, was SPÖ selbst fordert

Morgen ist Tag der Elementarpädagogik, zum Feiern gibt es leider gerade in der Stadt wenig. Wie eine aktuelle Anfragebeantwortung zeigt, werden Salzburgs Eltern immer noch im Stich gelassen, wenn es um die Betreuung unserer Kleinsten geht.

Auinger liefert nicht, was SPÖ selbst fordert
Lukas Rupsch
22.01.2024NEOS Team1 Minute

Rupsch begrüßt Europarkerweiterung

Lange wurde über die Erweiterung des Europarks politisch diskutiert, bisher scheiterte es am Veto der Grünen in der letzten Landesregierung. Nun wird die Erweiterung auch seitens der Stadt auf Schiene gebracht. NEOS Bürgermeisterkandidat Lukas Rupsch erfreut sich über die Entwicklung.

Rupsch begrüßt Europarkerweiterung

Melde dich für unseren Newsletter an!

Laden...