Zum Inhalt springen
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

NEOS Salzburg fordern ein Ende der Grenzkontrollen an der deutsch-österreichischen Grenze

Angesichts der zunehmenden Staubelastungen an der deutsch-österreichischen Grenze und des steigenden Fachkräftemangels in Salzburg positionieren sich die NEOS klar gegen die derzeitigen Grenzkontrollen und fordern eine Neuausrichtung der europäischen Zuwanderungspolitik, um den Fachkräftemangel in der Region gezielt zu bekämpfen.

Grenzkontrollen – Ein tägliches Hindernis

Salzburgerinnen und Salzburger sind es gewohnt, an der Grenze zu Deutschland im Stau zu stehen, da dort seit einigen Jahren wieder Grenzkontrollen durchgeführt werden. NEOS Landessprecherin Lisa Aldali: „Als Pinzgauerin bin ich mit den täglichen Grenzkontrollen bestens vertraut. Besonders in den Ferienmonaten bedeuten sie für tausende Pendlerinnen und Pendler eine große Belastung. Damit die Salzburgerinnen und Salzburger nach den Herausforderungen seit 2015 endlich durchatmen können, fordern wir ein sofortiges Ende der deutschen Kontrollen. Wir setzen uns für freie Fahrt in Europa ein und für geschützte Grenzen dort, wo sie wirklich notwendig sind.“ Wir NEOS fordern daher ein tatsächliches Ende der Grenzkontrollen zwischen den Mitgliedsstaaten und die konsequente gemeinsame Sicherung der EU-Außengrenze.

Ein modernes Zuwanderungsmodell als wirtschaftliche Notwendigkeit

Allein in Salzburg wurden im letzten Jahr 9.866 offene, sofort verfügbare Stellen gemeldet. Um den Wirtschaftsstandort Salzburg zu erhalten, brauchen wir Fachkräfte und wollen deshalb die besten Köpfe und fleißigsten Hände nach Europa holen. Nur mit einem modernen Zuwanderungsmodell kann die EU den Arbeitskräftemangel in wichtigen Bereichen gezielt bekämpfen.

Mit der Umsetzung dieser Maßnahmen verfolgen wir NEOS das Ziel, sowohl die Freizügigkeit innerhalb Europas zu fördern als auch Salzburg als dynamischen und zukunftsfähigen Wirtschaftsstandort weiter zu stärken.

Vielleicht interessieren dich auch diese Artikel

Chancenkonto
24.06.2024NEOS Team1 Minute

Chancenkonto bringt 26.291 jungen Salzburger:innen 25.000 Euro Startkapital statt Schuldenrucksack

Meinl-Reisinger: „Für junge Menschen soll es ein Chancenkapital von 25.000 Euro geben, das für Bildung, Immobilienkauf oder Unternehmensgründung verwendet werden kann.“

Mehr dazu
S-Link
11.06.2024NEOS Team1 Minute

NEOS fordern Klarheit über das S-Link-Projekt

NEOS setzen sich für direkte Demokratie und sorgfältigen Umgang mit Steuergeldern ein. Wir verlangen eine detaillierte Aufstellung der bisherigen und zukünftigen Ausgaben bei den Bürger:innenbefragungen zum S-Link, um die Bevölkerung transparent zu informieren.

Mehr dazu
Lisa Aldali
10.06.2024NEOS Team1 Minute

NEOS Landespartei Salzburg erfreut über historischen Erfolg bei der EU-Wahl mit zwei Mandaten

Lisa Aldali (Landesparteivorsitzende): „Künftig werden wir mit doppelt so vielen Mandataren im EU-Parlament für unsere Vision der Vereinigten Staaten von Europa kämpfen.“

Mehr dazu

Melde dich für unseren Newsletter an!