Wer wir sind

 

NEUE POLITIK BEGINNT, WO ABHÄNGIGKEIT ENDET

Wir bleiben unserer Linie als liberale Bürger_innenbewegung treu. In den Monaten nach dem Einzug ins österreichische Parlament hatten wir viel zu lernen, haben aber auch schon einiges in Bewegung gebracht – etwa im Bereich der Pensionen, in der Bildungspolitik oder bei der Aufklärung intransparenter Vorgänge rund um Hypo Alpe Adria oder Burgtheater. Doch wir stehen erst am Anfang einer großen Erneuerung. Wir werden nicht wie die etablierten Parteien. Wir behalten im Gedächtnis, woher wir kommen: aus der Mitte der Gesellschaft. Wir sind und bleiben keine Entsandten von Kammern, Gewerkschaften oder Interessensverbänden. Wir sind allein den Bürgerinnen und Bürgern verantwortlich.

Salzburg ist das erste Bundesland, in dem wir das unter Beweis stellen können:

In Salzburg-Stadt werden wir mit unseren fünf Mandatar_innen im Gemeinderat und unserer Stadträtin die Zukunft der Stadt mitgestalten. So wie auch in Hallein mit unseren zwei Gemeindevertreter_innen und einem Stadtrat, sowie in Abtenau und Obertrum (jeweils ein Gemeindevertreter. In allen Gemeinden, in denen wir bei der Gemeinderatswahl 2014 angetreten sind, konnten wir Mandate im jeweiligen Gemeinderat erringen. Das zeigt: Auch Salzburg will Erneuerung.

 

POLITIK MUSS ANPACKEN UND UMSETZEN

Wir sind uns einig, dass wir eine neue Politik für Österreich und für Europa brauchen. Eine Politik, die uns Bürger_innen verpflichtet ist. Eine Politik, die dem Neuen Platz gibt, den Stillstand beendet und Ideen umsetzt. Vom Zuschauen wird‘s nicht besser. Also packen wir es jetzt an und setzen um, was schon lange umgesetzt gehört.

So entsteht das neue Österreich im neuen Europa.