NEOS STADT    SALZBURG 

Wir sind in der Politik, weil wir davon überzeugt bin, dass in der Stadt Salzburg mehr geht. Ständig werden Entscheidungen für die Stadt vertagt und Reformideen zerredet, bis nur mehr Reförmchen übrig sind. Niemand traut sich die heißen Eisen anzugehen, und die Weichen für die nächste Generation zu stellen. Die Stadt Salzburg wird zum Museum, in dem der Stilstand verwaltet wird. Das Ergebnis dieser Politik sehen wir heute: Verkehrsstau und Overtourism, fehlende Kinderbetreuungsplätze und Wohnungen, die außer für Erben und Investoren für niemanden mehr erschwinglich sind. Wir finden, da muss mehr gehen!  Geht ned, gibt's ned .

GR Lukas Rößlhuber

Lukas Rößlhuber

Nevin Öztürk

Egal wo, immer der bis dato jüngste Amtsinhaber 

und ein zoon politikon 

Lukas ist der Routinier im Neos-Team der Stadt Salzburg und ein zoon politikon. Seine Eltern erzählen bisweilen folgende Geschichte. Als Dreijähriger sah er vom Auto aus ein Wahlplakat des ÖVP-Spitzenpolitikers Wolfgang Schüssel und sagte laut „Mann, Schüssel“, das waren seine ersten Worte.

Seit der Gemeinderatswahl 2014 ist Lukas Mitglied des Salzburger Gemeinderates. Als nach der Landtagswahl 2018 Neos-Klubobmann Sebastian Huber in den neuen Landtag wechselte, folgte ihm Lukas nach. Und als im September 2018 die Neos-Baustadträtin zur ÖVP wechselte, trat er wiederum deren Nachfolge im Stadtratskollegium an. 
Und egal wo er war, er war in all diesen Funktionen der bis dahin jüngste Amtsinhaber. Lukas ist ein österr. „Klassiker“ – im besten Sinne, er hat keine gefährlichen Hobbys, er liebt Wanderungen, seine Freunde und die Politik.

 

 Aktuelle Themen 


Hier geht es zu unserem:

Du möchtest mehr über unsere Arbeit in der Stadt Salzburg wissen und immer up-to-date sein, dann folge uns auf Facebook.