« Zurück zur Übersicht

Postzustellung in der Stadt Salzburg mangelhaft.

Sebastian_Huber_390x390

Huber: „In der Josefiau wird nur mehr alle 2 Tage zugestellt.

Die Stadt Salzburger sind unzufrieden mit der Postzustellung. In den letzten Tagen erreichten uns immer mehr empörte Anrufe darüber. Negativer Höhepunkt: Laut Informationen von Postzustellern wird in einigen Stadtbezirken – wie etwa in der Josefiau – nur mehr jeden zweiten Tag die Post zugestellt. Das heißt die Post kommt Dienstag und Donnerstag. Das kann in einer Landeshauptstadt mit rund 150.000 Einwohnern nicht funktionieren“, stellt NEOS Klubobmann Dr. Sebastian Huber eingangs fest und fügt an: „Die Stadt Salzburger sind auf eine funktionierende Postzustellung angewiesen. Nicht zuletzt hängen auch viele Arbeitsplätze davon ab. Als Monopolunternehmen muss die Post die Zustellung zuverlässig organisieren.“

Die wiederkehrenden Probleme bei der Postzustellung nervt die Stadt Salzburger: „Gebetsmühlenartig verspricht die Post Verbesserungen, aber wenige Wochen später sind die gleichen Probleme wieder da. Auch die Urlaubszeit kann als Entschuldigung nicht mehr gelten. Die Urlaubszeit bricht ja nicht plötzlich über die Post herein, sondern man kann sich darauf vorbereiten“, sagt Huber, der anfügt: „Ausdrücklich in Schutz genommen werden müssen die Mitarbeiter. Sie sind täglich den Beschwerden über die Versäumnisse des Post-Managements ausgesetzt.“
Nicht ganz aus der Verantwortung entlassen werden darf in diesem Zusammenhang der Bürgermeister. Eine Klarstellung gegenüber dem Postmanagement, dass die Probleme in der Stadt nicht tragbar sind, würde den vielen Beschwerden der Bürgerinnen und Bürger zusätzliches Gewicht verleihen“, stellt Huber abschließend fest.