« Zurück zur Übersicht

NEOS: Sound of Music Museum ist überfällig.

DSC_8415

Thöni: „Seit 2 ½ Jahren geht nichts weiter.“

Anlässlich der morgigen Enthüllung einer „Sound of Music“ Stele in Hellbrunn erneuert NEOS Tourismussprecherin Mag. Kornelia Thöni ihre Forderung nach einem „Sound of Music“ Museum: „Vor rund 2 ½ Jahren hat  der Bürgermeister ein ‚Sound of Music‘ Museum im Barockmuseum angekündigt. Bis heute ist nichts geschehen, es herrscht nur Stillstand. Stadt und Land streiten um ein geeignetes Konzept. Schade für den Tourismus und die vielen Sound of Music-Fans. Jährlich kommen rund 300.000 Touristen nur aufgrund von Sound of Music in unsere Stadt. Ein zentrales Museum wäre längst überfällig“, stellt Thöni eingangs fest.

 

Warum noch immer kein geeignetes Museumskonzept vorliegt, ist für Thöni ein Rätsel: „Das Barockmuseum am Mirabellgarten ist als Standort perfekt. Das Haus gehört der Stadt und es würde durch das Museum keine zusätzliche Verkehrsbelastung generiert“, sagt Thöni und fügt abschließend an: „Stadt und Land sind aufgefordert, bzgl. einem ‚Sound of Music‘ Museum rasch zu einer Lösung zu kommen. Aus diesem Grund fordere ich, dass sich der Museumsausschuss bei der nächsten Sitzung mit dem Thema ‚Sound of Music‘ Museum auseinandersetzt.“