« Zurück zur Übersicht

NEOS sind tief erschüttert über den Tod von Georg Daxner!

Thöni: „Er war ein Visionär und Querdenker, der seiner Zeit weit voraus war.“

Georg Daxner und GR Mag. Kornelia Thöni am vergangenen Donnerstag bei der Eröffnung der Räumlichkeiten des NEOS Gemeinderatsklubs im Schloss Mirabell, Foto: © Markus Bachofner 2014
Georg Daxner und GR Mag. Cornelia Thöni am vergangenen Donnerstag bei der Eröffnung der Räumlichkeiten des NEOS Gemeinderatsklubs im Schloss Mirabell, Foto: © Markus Bachofner 2014

NEOS sind tief erschüttert über den plötzlichen und tragischen Tod des Gründers und Intendanten des Salzburger Winterfestes Georg Daxner: „Georg Daxners Tod hinterlässt eine unsagbar große Lücke in der Salzburger Kulturlandschaft. Er war ein Visionär und Querdenker, der seiner Zeit weit voraus war. Er hatte Ideen und Visionen, die sonst niemand hatte. Der Salzburger Kulturszene zeigte Georg Daxner bis dato nicht vorhandene und magische Wege auf. In unserer schnelllebigen und teilweise entzauberten Zeit erschaffte Georg Daxner mit dem Winterfest einen Ort der Magie und des Staunens. Besonders die erwachsenen Zuschauer wurden in diesen Bann gezogen und sahen die Welt für wenige Stunden wieder mit Kinderaugen. Jedes Mal aufs Neue verließen sie verzaubert ‚sein‘ Winterfest. Ich hoffe inständig, dass sein Lebenswerk weitergeführt wird. Das Winterfest ist zu wertvoll, als dass man darauf verzichten könnte“, sagt NEOS Kultursprecherin Kornelia Thöni.

In diesen schweren Stunden möchten wir NEOS der Familie und dem Team des Winterfestes unser tiefes Mitgefühl und aufrichtiges Beileid ausdrücken.