Direkt zum Inhalt

* Pflichtfelder

Tu was! Spenden NEOS braucht dich Mitglied werden
« Zurück zur Übersicht

NEOS: Schließung der städtischen Sporthallen ist eine Fehlentscheidung

Huber Sebastian NEOS Salzburg 2014

Huber: „SPÖ schießt sich Eigentor.“

 

Es ist eine klare Fehlentscheidung alle städtischen Sporthallen für Vereine über Ostern zu schließen. Es ist für mich unverständlich, dass Mag. Anja Hagenauer und das Ressort es nicht schaffen, einen internen Dienstplan in Abstimmung mit den Hausmeistern und Schulwarten zu erstellen, damit wenigstens ein paar Sporthallen für sportbegeisterte Kinder und Jugendliche geöffnet bleiben können“, stellt NEOS Sportsprecher GR Dr. Sebastian Huber kopfschüttelnd eingangs fest und fügt an:  „Notwendige Renovierungsarbeiten in den städtischen Sporthallen sind selbstverständlich in den Ferienzeiten durchzuführen. Aber es werden mit Sicherheit nicht in allen städtischen Sporthallen gleichzeitig Renovierungsarbeiten durchgeführt.“

In den Osterfeiertagen haben die Schülerinnen und Schüler ausreichend Freizeit, um ihrer Leidenschaft – dem Sport – nachzugehen. Es ist bedauernswert, dass die hochgelobte Kinder- und Jugendarbeit der Sportvereine gerade in den Ferien stillstehen muss“, sagt Huber und hält abschließend fest: „Mit der Schließung der städtischen Sporthallen hat sich Vizebürgermeisterin Mag. Anja Hagenauer und die SPÖ ein Eigentor geschossen.“