« Zurück zur Übersicht

NEOS: Fragen vor der Salzburg AG-Aufsichtsratssitzung – Keine Nachfrage bei 100,- Euro Wohnung?

DSC_8286

„Wenn die Salzburg AG eine Sozialwohnung unter 100,- Euro „mangels Nachfrage“ an einen eigenen Manager vermieten muss, dann kann da was nicht stimmen“, so NEOS-Gemeinderat Architekt Günter Eckerstorfer. Vor der Salzburg-AG Aufsichtsratssitzung am Freitag gibt es offenbar noch einiges zu klären. Im betreffenden Haus in Lehen mit 24 Einheiten sind 15 Wohnungen vergeben. Die 16. Wohnung hat laut Medienberichten der Abteilungsleiter, der jetzt von einen Tag auf den anderen ausziehen muss, weil das sonst niemand haben wollte, für unter hundert Euro bewohnt.

„Aber was ist mit den restlichen Wohnungen? Will da um 100,- Euro niemand wohnen? Oder wurde einzig der Manager bevorzugt? Die Antworten wären VOR der Aufsichtsratssitzung interessant“, so Eckerstorfer. – Keine GSWB-Billigwohnungen für Top-Manager, da sollten sich ja alle einig sein.