« Zurück zur Übersicht

Moderne Lichtsignalanlage für Kreuzung Alpenstraße / M.-Pacher-Straße

Unterkofler: € 85.000 Stromkosten-Ersparnis/Jahr durch moderne LED-Technologie.

Stadträtin Barbara Unterkofler
Stadträtin Barbara Unterkofler

Die Lichtsignalanlage im Kreuzungsbereich Alpenstraße / Michael-Pacher-Straße wird von Dienstag, 24., 2 Uhr früh, bis Donnerstag, 26. Februar, ca. 16 Uhr, umgebaut und ist in dieser Zeit außer Betrieb. Sofern notwendig, wird der Verkehr durch die Polizei geregelt.

Zum Einsatz kommt hier eine neue Steuerelektronik, die Signale werden gegen moderne LED-Signale ersetzt. Die moderne Steuerelektronik ist Basis für ein auf zukünftige Anforderungen ausgelegtes Verkehrssteuerungssystem in der Stadt Salzburg. Die Modernisierung der städtischen Verkehrslichtsignalanlagen wird – gemeinsam mit dem Land Salzburg – mit einem mittelfristigen Investitionsplan vorangetrieben.

„Die zum Einsatz kommenden LED-Signale sind ein wesentlicher Beitrag zur Verbesserung der Sicherheit im Straßenverkehr sowie zur massiven Senkung des Energieverbrauchs und damit ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz. Seit Einsatz der LED-Technologie konnten wir pro Jahr bereits etwa 85.000,- Euro rein an Stromkosten einsparen“, informiert Baustadträtin Dr. Barbara Unterkofler.

Sobald die neue Signalanlage in Betrieb ist können die neuen Schutzwege an der südlichen Alpenstraße sowie über die westliche Michael-Pacher-Straße angebracht und danach die landeseigenen Fußgängerunterführungen geschlossen werden.

Anlage außer Betrieb: 24.2., 2 Uhr, bis 26.2., ca. 16 Uhr.