Landtagssklub / Sebastian Huber

Zickzackkurs von Mückstein führt nur zu Verunsicherung

18. August 2021
Sebastian Huber

Huber: „Impfkampagne mit Influencern als gezielte Ansprache der Jugend.“

„Nach dem Motto‚ jeden Tag eine andere Schlagzeile‘ reitet Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein medial täglich aus. Einmal kommt die ‚1-G‘ zu früh, dann kann er 48 Stunden später ‚darüber reden‘. Anstatt einen klaren und nachvollziehbaren Plan zu verfolgen, herrscht die Verunsicherung vor. Besonders das Thema Corona-Schutzimpfung braucht eine nachvollziehbare und verlässliche Kommunikation. Gerade als Arzt müsste Mückstein eigentlich wissen, dass man Vertrauen zu den Patienten aufbauen sollte. Sein täglicher Zickzackkurs bewirkt aber genau das Gegenteil“, ärgert sich NEOS Salzburg Gesundheitssprecher, Zweiter Präsident, Dr. Sebastian Huber.

„In den letzten zwei Wochen (2. August – 16. August) kamen in Österreich lediglich 7 % vollständig neu Geimpfte hinzu. Die Impfbereitschaft stagniert. Viele Bundesländer, wie etwa Salzburg, versuchen alles, um die Durchimpfungsrate mit niederschwelligen Impfangeboten zu erhöhen. Wolfgang Mückstein kann sich nicht länger aus seiner Verantwortung zur Steigerung der Durchimpfungsrate herausnehmen“, sagt Huber, der selbst Facharzt für Innere Medizin und Impfarzt ist. 

„Leider ist Mückstein innerhalb kurzer Zeit zu einem Politiker sehr alten Stils geworden. Konstruktive Vorschläge der Opposition werden komplett ignoriert. Beispielsweise fordern wir NEOS Salzburg schön länger eine verbesserte Ansprache der Jugend, indem etwa die Bundesregierung eine Impfkampagne mit Influencern erstellt. Hans Krankl oder Jazz Gitti reißen die Jugend definitiv nicht ‚vom Hocker‘. Konsequent ignoriert wird auch unsere NEOS Forderung nach einer umfassenden Informations- und Aufklärungsbroschüre zur Corona-Schutzimpfung, die an alle Haushalte verschickt wird. Gerade die stagnierende Impfbereitschaft zeigt, wie wichtig eine solche Broschüre wäre. Auch hier ist der Minister säumig“, so Huber abschließend.  

Bleibe informiert!

Trag dich für unseren Newsletter ein und bleibe über unsere Arbeit und Themen informiert!