Landtagssklub / Liesl Weitgasser

NEOS Salzburg erfreut über einstimmigen Beschluss zur Änderung der Zeitangabe auf SARS-CoV-2-Testergebnisprotokollen

18. Juni 2021
Elisabeth Weitgasser

Weitgasser: „Die jetzigen Zeitangaben auf den behördlichen SARS-CoV-2-Testergebnisprotokollen sind nicht praktikabel für diejenigen, die sie kontrollieren müssen – hier braucht es dringend eine Änderung!“

Erfreut zeigt sich NEOS Salzburg Tourismussprecherin Liesl Weitgasser über den einstimmigen Beschluss des Salzburger Landtags, wonach künftig bei den behördlichen Ergebnisprotokollen der SARS-CoV-2-Tests zusätzlich zur Angabe des Datums und der Uhrzeit der Probeentnahme auch die jeweiligen Zeitpunkte anzuführen, bis wann die einzelnen Tests Gültigkeit besitzen.

"Dieses Ablaufdatum der einzelnen Tests soll die Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Gastronomie, aber auch der Hotellerie, nachhaltig erleichtern. Gerade jetzt, wo die günstige Infektionslage weitere Öffnungen zulässt und auch die Fußball-EM mit Public-Viewing-Angeboten in aller Munde ist, braucht es möglichst wenig Bürokratie für die Kolleginnen und Kollegen. Die Rechnerei, ob ein Test 24, 48 oder 72 Stunden gültig ist und wann der gemacht wurde und wie lang der dann gilt, darf nicht lange dauern. Mit einem konkreten Ablaufdatum hätte man alles auf einem Blick", so Weitgasser, die selbst aus der Gastronomie und dem Tourismus kommt.

Hier der einstimmig angenommenen Antrag:

Bleibe informiert!

Trag dich für unseren Newsletter ein und bleibe über unsere Arbeit und Themen informiert!