Landtagsklub / Sebastian Huber

NEOS Salzburg: Rund 1.300 Impfdurchbrüche im 3. Quartal

15. Oktober 2021
Sebastian Huber

Huber: „Impfung wirkt und schützt vor schweren Verläufen.“

Eine aktuelle parlamentarische Anfragebeantwortung des NEOS Parlamentsklubs informiert über die Impfdurchbrüche in Salzburg: „In den Monaten Juli bis September wurden 1.356 Impfdurchbrüche registriert. Im gleichen Zeitraum wurden in Salzburg rund 8.200 COVID-19 Infektionen gezählt. Bei rund jeder 7. COVID-Infektion ist somit ein Impfdurchbruch aufgetreten. In den Monaten Juli bis September wurden in Salzburg jedoch rund 168.000 Menschen vollständig geimpft. Somit waren nur ca. 0,8 % der vollständig Geimpften von einem Impfdurchbruch betroffen“, informiert NEOS Salzburg Gesundheitssprecher, Zweiter Präsident, Dr. Sebastian Huber.

„Die Zahlen zu den Impfdurchbrüchen zeigen für mich eindeutig: Die Impfung wirkt und schützt vor schweren Verläufen. Impfdurchbrüche verlaufen in der Regel deutlich milder, als eine Infektion bei nicht-geimpften Patienten. Insgesamt wissen wir mittlerweile, dass es bei der Delta-Variante potenziell mehr Impfdurchbrüche als bei der ursprünglichen Variante gibt“, so Huber, der selbst als Impfarzt tätig ist.

„Die COVID-Schutzimpfung bietet leider, so wie alle anderen Impfungen auch, keinen hundertprozentigen Schutz. Ältere Menschen sind grundsätzlich anfälliger für Impfdurchbrüche als jüngere. Umso wichtiger ist, dass die Auffrischungsimpfungen getätigt werden. In meiner Ordination setzen wir mittlerweile den 3. Stich“, stellt Huber abschließend fest.

Bleibe informiert!

Trag dich für unseren Newsletter ein und bleibe über unsere Arbeit und Themen informiert!