Landtagssklub / Sebastian Huber

NEOS Salzburg: Defibrillatoren retten Leben

14. Juni 2021
Sebastian Huber

Huber: „Bei Amateursportveranstaltungen sollte stets ein Defi griffbereit sein“.

Die Bilder des Zusammenbruches des dänischen Fußballspielers Christian Eriksen gingen um die Welt. Gestern bestätigte der dänische Teamarzt Morten Boesen, dass Eriksen nur knapp dem Tod entronnen ist. Nur durch die rasche Reanimation sowie durch die Hilfe eines Defibrillators konnte Eriksen wieder ins Leben zurückgeholt werden: „Bei einem Herzstillstand entscheiden wenige Sekunden über Leben und Tod. Die Überlebenschancen hängen davon ab, ob unverzüglich und fachgerecht, auch durch Laien, Erste Hilfe geleistet wird. Wird in den ersten drei Minuten mit der Herzdruckmassage und einer notfalls notwendigen Defibrillation geholfen, so liegt die Überlebenschance bei fast 75 Prozent“, so NEOS Salzburg Gesundheitssprecher, Zweiter Präsident Dr. Sebastian Huber.

„Insbesondere bei Amateursportveranstaltungen sollten die verantwortlichen Trainer, Betreuer, Spieler, etc. wissen, wo sich im Notfall ein Defibrillator befindet. Wenn ein Notfall passiert, sollten man neben der unverzüglichen Einleitung einer Laien-Reanimation nicht mit der Suche nach einem Defi wertvolle Zeit verlieren“, sagt Huber, der anfügt: „Im öffentlichen Raum bieten Gemeinde oder Betriebe öffentlich zugängliche Defis an. Wo sich der nächstgelegene Defi befindet, kann man auf der Homepage des Defi-Netzwerkes Österreich unter https://www.144.at/defi/ sehen.“

„Der plötzliche Herztod ist insbesondere bei Fußballer_innen nicht zu unterschätzen. Fußballer_innen sind in einem Spiel einer extremen Stop-and-Go-Belastung ausgesetzt. Das ist vergleichbar mit einem intensiven Intervalltraining, bei dem das Herz extrem beansprucht wird, wesentlich mehr als bei Ausdauersportler. Liegt eine Entzündung oder eine unentdeckte Schädigung des Herzens vor, so kann diese durch die ungewohnte Extrembelastung leider tödlich sein“, so Huber abschließend, der im Zivilberuf auch niedergelassener Facharzt für Innere Medizin ist.

Bleibe informiert!

Trag dich für unseren Newsletter ein und bleibe über unsere Arbeit und Themen informiert!