« Zurück zur Übersicht

Hoffnungsschimmer für die AIDS-Hilfe Salzburg.

Huber Sebastian NEOS Salzburg 2014

Huber: Alle Parteien unterstützten meine Initiative.“

 

Ich freue mich, dass alle Parteien meine Initiative unterstützt haben, dass am Ende des Budgetjahres die Sozialabteilung – in Absprache mit Vizebürgermeisterin Mag. Anja Hagenauer – eventuelle Überschüsse der AIDS-Hilfe bis zu einer Summe von € 20.000 zur Verfügung stellen wird“, stellt NEOS Sozial- und Gesundheitssprecher GR Dr. Sebastian Huber im Anschluss an den heutigen Sozialausschuss fest.


„Für die AIDS-Hilfe ist dies ein wichtiger Hoffnungsschimmer. Völlig unerwartet hat ja im Sommer die Gesundheitsministerin Dr. Sabine Oberhauser die Mittel der AIDS-Hilfe Salzburg drastisch gekürzt. Auf einen Schlag verlor die AIDS-Hilfe rund € 140.000 jährlich
“, sagt Huber und fügt abschließend an: „Die Aidshilfe betreut seit Jahrzehnten unermüdlich HIV-Erkrankte und leistet einen wertvollen Beitrag zur AIDS-, bzw. HIV-Prävention. Wir NEOS werden die AIDS-Hilfe Salzburg auch weiterhin nach besten Kräften unterstützen.“