Bewerbungsende

Die Bewerbungsfrist für eine Kandidatur für den NEOS Wahlvorschlag zur Landtagswahl Salzburg 2023 endete am 18.04.2022. Aus Transparenzgründen bilden wir weiterhin unseren Bewerbungsprozess ab. Kandidaturen, die uns nach Fristende erreichen, können nicht mehr aufgenommen werden. Jene Personen, die sich fristgerecht beworben haben, haben in der Zwischenzeit ihre Online Profile erstellt. Lerne alle Bewerber_innen kennen und stell ihnen deine Fragen.

 

Salzburg braucht dich! NEOS will dich!

Wir rufen alle interessierten, passiv wahlberechtigten Bürger_innen im Bundesland Salzburg auf, sich für eine Kandidatur bei NEOS zu melden.

Für die Landtagsswahl Salzburg 2023 passiv wahlberechtigt sind alle österreichischen Staatsbürger_innen:

  • die am Wahltag mindestens 18 Jahre alt sind,
  • vom Wahlrecht in Österreich nicht ausgeschlossen sind und
  • ihren Hauptwohnsitz im Bundesland Salzburg haben.

Was ist zu tun?

Im ersten Schritt laden wir dich zu einem Online-Self-Assessment ein. Dieser Fragebogen ist deine persönliche Entscheidungshilfe, ob du eine Bewerbung für eine Kandidatur einreichen möchtest. Nimm dir bitte 15 Minuten dafür Zeit. Die Ergebnisse sind anonym. Hier geht es zum Online-Self-Assessment. Der Abschluss des Online Self Assessments ist für alle Bewerber_innen vorgeschrieben.

 

Einreichen der Kandidatur

Die zu übermittelnden Unterlagen bestehen aus:

  • NEOS Bewerbungsformular (online und lokal bearbeitbar) vollständig ausgefüllt und unterfertigt bestehend aus
    • Bewerbungsformular
    • Spendenerklärung
    • Compliance-Erklärung
    • Bewerber_innen-Bestätigung (Bewerbungsformular verweist auf NEOS Finanzordnung vom 18.06.21)
  • Lebenslauf mit Foto
  • Motivationsschreiben (max. 1 Seite)
  • Kopie eines gültigen Österreichischen Reisepasses oder Personalausweises
  • Aktuelle Strafregisterbescheinigung (Informationen findest du hier); maximal 3 Monate alt
  • Aktuelle Meldebestätigung (Informationen findest du hier); maximal 3 Monate alt
  • Teilnahme am Online Self Assessment
  • Registrierung unter vorwahl.neos.eu
  • Bewerbungsende: 18.04.2022 (23:59 Uhr)
     

Nach Ausfüllen und Unterschreiben des Bewerbungsformulars lade es bitte mit den fünf weiteren Dokumenten in diesem Formular hoch >>>

Die Bewerbungsfrist ist bereits abgelaufen, eintreffende Bewerbungen können nicht mehr angenommen werden. Ein Upload von Bewerbungs-unterlagen ist somit nicht mehr vorgesehen, aus Transparenz-gründen bilden wir unseren Prozess jedoch weiterhin ab.

Solltest du technische Probleme mit dem Upload haben, melde dich bitte zeitnah und vor dem Ende der Bewerbungsfrist bei Mike Pilz.

Im Anschluss an deine Einreichung werden deine Daten auf Vollständigkeit und Inhalt geprüft sowie der Erhalt bestätigt. Im Anschluss folgen weitere Informationen zum Bewerbungsprozess via Mail.
 

Medienarbeit

Professionelle Medienarbeit ist selbstverständlich ein essentieller Bestandteil eines Wahlkampfes. Wir bitten dich daher in Verbindung mit deiner Kandidatur vorläufig nicht im Namen von NEOS mit Medien zu kommunizieren. Alle Medienaktivitäten sowie Presseanfragen sind mit unserem NEOS Salzburg Landesgeschäftsführer und Kommunikationsleiter Nikolaus A. Glaser abzustimmen und ggf. bekanntzugeben.

Du hast noch Fragen? Dann erreichst du uns am besten hier.

 

Solidaritätskandidaturen

Die Solidaritätskandidatur ist eine Möglichkeit, sich für NEOS auf der Wahlliste für die Landtagswahl aufstellen zu lassen. Dabei stellt sich der/die Kandidat_in allerdings nicht dem internen Vorwahlprozess von NEOS. Sie oder er wird dafür, nach Beschluss im Erweiterten Landesteam, an die im Vorwahlprozess erstellte Liste für die Landtagswahl hinten angereiht. Personen, die sich für eine Solidaritätskandidatur melden, zeigen mit ihrem Antreten auf unserem Wahlvorschlag ihre Unterstützung und ihre Sympathie zu NEOS. Dies ist ein für uns starkes und wichtiges Zeichen. Solidaritätskandidaturen nehmen jedoch nicht am dreistufigen Listenerstellungsprozess teil und werden der daraus entstandenen Listen in der Nachfolge hinten angereiht. Sie rittern aufgrund dieser Position nicht um ein Mandat mit.