Direkt zum Inhalt

* Pflichtfelder

Tu was! Spenden NEOS braucht dich Mitglied werden
« Zurück zur Übersicht

Die Mitgliederversammlung wählte Nationalrat und Gastronomen zum Nachfolger von Christian Dreyer

14.06.2016 NEOS Salzburg

Die Mitglieder von NEOS Salzburg haben am Montag Abend in einer ordentlichen Landesversammlung Sepp Schellhorn zum neuen Landessprecher gewählt. Der Salzburger Gastronom und NEOS Nationalratsabgeordnete löst den bisherigen Landessprecher Christian Dreyer ab, der sich wie angekündigt aus der Position zurückzieht. Für Schellhorn ist es eine Rückkehr an die Spitze des Landesteams, das er schon 2012 bis 2013 geführt hatte.

NEOS Landessprecher Sepp Schellhorn
NEOS Landessprecher Sepp Schellhorn

Der neue Landessprecher landete bei der internen Wahl vor Sebastian Huber, NEOS Gemeinderat in der Stadt Salzburg, der sich ebenfalls um die Position beworben hatte. Beide Kandidaten betonten nach der Abstimmung, dass sie nun „mit vereinten Kräften für eine starke Aufstellung von NEOS Salzburg für die 2018 anstehenden Landtags- und Nationalratswahlen arbeiten werden.“

Salzburg als starke NEOS Basis für kommende Wahlen!

„Dieses Land hat wahrlich einen Mangel an liberaler, selbstbestimmter Politik und an einer Politik, die Lust auf Unternehmertum, Kreativität und Leistung macht! Dafür stehe ich.“ sagt Schellhorn, der sich zuletzt vor allem mit seinem Engagement gegen Bürokratie und für mehr Beschäftigung sowie eine leistungsorientierte Integrationspolitik einen Namen gemacht hat.

„Mit Sepp Schellhorn bekommt NEOS in Salzburg einen Landessprecher mit bundesweitem Gewicht und lokaler Kompetenz. Sepp verkörpert Unternehmertum und Entschlossenheit wie kaum ein zweiter und scheut es nicht, auch gegen den Strom zu schwimmen. Dass er nun an der Spitze von NEOS Salzburg steht, gibt unserer Bewegung Energie weit über das Bundesland hinaus“, so NEOS Vorsitzender Matthias Strolz, der sich bei Christian Dreyer für seine Arbeit in den letzten Jahren bedankte.