Zum Inhalt springen
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Es geht um uns Bürger:innen.

Nicht um den Bürgermeister und seinen Sessel!

Warum geht in Salzburg nicht mehr?

Es geht nicht um den Bürger­meister und seinen Sessel. 

Es geht um uns Salzburger Bürgerinnen und Bürger, unsere Anliegen und unsere Fragen. Wir treffen jeden Tag Menschen, die sich genauso wie wir wundern, warum in der Stadt Salzburg bei so vielen Dingen so wenig weitergeht und warum unsere schöne Stadt nach und nach vom Lebensraum zum Touri- und Stau-Albtraum geworden ist.

es-geht-um-dich-3

Wir haben genug von Showpolitik und Partei-Hick-Hack, wir wollen endlich Antworten auf unsere brennendsten Fragen und Lösungen für unsere wichtigsten Anliegen – und wir werden keine Ruhe geben, bis diese beantwortet und unsere Anliegen gelöst sind, das versprechen wir. Wir schauen hin, fragen nach, packen an.  Du hast Fragen? Schreib uns gerne eine Mail.

Darum NEOS

Wir NEOS nehmen den Maulkorb für Pädagog:innen nicht einfach so hin. Nachdem Bildungsdirektor Rudolf Mair mit seiner "Weisung" für Aufsehen sorgte, öffneten wir umgehend unsere anonyme Aufdecker-Plattform. Egal ob du Lehrer:in, Elementarpädagog:in, Betreuer:in oder Tagesmutter/Tagesvater bist. Erzähl uns gerne alles, was du im Bildungsbereich so erlebt hast. Welche Situationen dich vor unmögliche Herausforderungen gestellt haben und welche Ungerechtigkeiten endlich aufhören müssen. 

Werde Bildungsaufdecker:in
Bildungsaufdecker

Du fragst dich auch so einiges? 

Dann mach unbedingt bei unserer "WARUM?!"-Sammlung mit und erhalte die einmalige Chance mit deinem Beitrag Teil einer Pressekonferenz oder sogar auf einem großem digitalen Screen mitten in Salzburg zu erscheinen. 

Mach-mit

Du willst auch, dass in Salzburg wieder was weitergeht?

Du willst selbst Antworten auf deine Fragen finden und auf politischer Ebene Lösungen einfordern? Es reicht dir endgültig mit dem Stillstand in Salzburg? Dann komm umbedingt zu unseren Aktionen und Events und mach einfach mit. Bei uns ist keine Mitgliedschaft und auch keine Vorerfahrung notwendig. Alle, die in Salzburg aufstehen und etwas bewirken wollen, sind herzlich willkommen. 

Jetzt mitmachen!

Warum geht in Salzburg nicht mehr?

Warum dieses Verkehrschaos?

Es braucht dringend eine effiziente, transparente und bürger:innennahe Mobilitätswende in Salzburg. Durch bessere Park&Ride Systeme, die Pendler:innen tatsächlich dorthin bringen, wo sie hin wollen, sorgen wir für eine Verkehrsberuhigung in der Altstadt. Mehr Shared-Mobility-Angebote und der transparente und sinnvolle Bau des S-Links über das Mirabell hinaus versprechen Lebensraum statt Stau-Alptraum. Darum NEOS!

Stau 2

Warum verlassen junge Menschen die Stadt?

Die Salzburger Jugend zieht weg. Für sie ist die Stadt einfach fad. Um das zu ändern, wollen wir Salzburg aufwecken: Mit einem jährlichen Open-Air-Festival, Kulturangebot auch für junge Zielgruppen, dem Erhalt und Ausbau unserer Sport-Infrastruktur und einer Belebung des Salzach-Ufers. Außerdem setzen wir uns gegen die Kriminalisierung junger Erwachsener ein. Für sie soll der Konsum und Besitz von Cannabis legal sein – denn wenn Deutschland dieses Jahr die Legalisierung wagt, soll bei uns nicht der Schwarzmarkt blühen. Darum NEOS!

Junge-Menschen 2

Warum diese Massen an Tourist:innen?

Wir fordern nachhaltigen Tourismus statt Massentourismus durch eine verkehrsgeregelte Einreise von Tourist:innen in der Salzburger Innenstadt. Ja, wir brauchen den Tourismus. Aber die Stadt sollte sich nicht nur nach den Bedürfnissen der Touristinnen und Touristen richten, sondern auch für die Salzburger Bevölkerung arbeiten und sich mit ihren Fragen auseinandersetzen. Darum NEOS!
 

Touristen 2

Warum sorgt Salzburg nicht für Chancengerechtigkeit?

Chancengerechtigkeit für alle Kinder in Salzburg ist möglich! Durch mehr und bessere, sichere und kreativere Spielplätze und ein kostenloses, gesundes und warmes Mittagessen für alle Kinder in Salzburg. Echte Wahlfreiheit in Sachen Vereinbarkeit von Familie und Beruf muss Priorität haben. Durch genug Kindergartenplätze, die mit einer Vollzeiterwerbstätigkeit vereinbar sind, und einen Ausbau der Sommer- und Freizeitbetreuungsangebote schaffen wir ein chancengerechtes Salzburg. Darum NEOS! 

Kinder

Warum verlassen so viele Unternehmen die Stadt?

Die Abgaben für Unternehmerinnen und Unternehmer müssen radikal sinken. In jenen Bereichen, in denen die Stadt Salzburg Spielräume hat, muss eine rasche Entlastung gewährleistet werden: Wir fordern eine radikale Abgabensenkung für Unternehmen durch die Abschaffung der verpflichtenden Altstadt-Verein-Mitgliedschaft oder der Luftsteuer. Darum NEOS! 

Unternehmen

Unsere Ideen für ein besseres Salzburg im Überblick                                                                                                                  

Warum sind die Abgaben für Unternehmen so hoch?

Wir fordern eine radikale Abgabensenkung für Unternehmen durch die Abschaffung der verpflichtenden Altstadt-Verein-Mitgliedschaft oder der Luftsteuer. Dort, wo das Land zuständig ist, fordern wir es zum Handeln auf, dort, wo die Gemeinde Spielraum hat, setzen wir die Entlastung selbst um.

Warum verlassen so viele Unternehmen die Stadt? 

Wir fordern eine attraktive Altstadt für alle - nicht nur für Touristinnen und Touristen - durch Begrünung, moderne Kulturveranstaltung und einer Strategie zur Leerstandsbekämpfung.  

Warum sollen Unternehmen unter S-Link leiden?

Wir fordern einen treffsicheren Ausgleich für Unternehmen, die durch den S-Link Einbußen verzeichnen. Dieser soll unter klaren Kriterien lieber von der Stadt selbst kommen, statt intransparent Kammerbeiträge an Funktionäre zu schieben. 

Warum kann ich noch immer nicht frei über Vereinbarkeit von Familie und Beruf entscheiden? 

Wir fordern echte Wahlfreiheit in Sachen Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch genug Kindergartenplätze, die mit einer Vollzeiterwerbstätigkeit vereinbar sind, und einen Ausbau der Sommer- und Freizeitbetreuungsangebote.

Warum haben nicht alle Kinder in Salzburg die gleichen Chancen?

Wir fordern Chancengerechtigkeit für alle Kinder in Salzburg durch mehr und bessere, sichere und kreativere Spielplätze und ein kostenloses, gesundes und warmes Mittagessen für alle Kinder in Salzburg.  

Warum wird Wohnraum für Familien immer teurer?

Wir fordern mehr leistbaren Wohnraum durch Neubauten sowie eine verbesserte Nutzung bestehender Flächen. 

Warum ist Salzburg für junge Menschen so fad?

Wir fordern ein besseres Angebot für junge Menschen durch ein jährliches Open-Air-Konzert für die Salzburger Jugend, einen Ausbau öffentlicher WLAN-Zugänge und den Ausbau und Erhalt öffentlicher Sport-Infrastruktur.  

Warum ist der Politik die psychische Gesundheit von jungen Menschen egal?

Wir fordern eine Förderung der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen durch eine Kampagne zu Enttabuisierung von psychischen Problemen und eine institutionalisierte psychologische Betreuung an Salzburgs Bildungseinrichtungen.   

Warum wird Wohnraum für junge Menschen immer teurer?

Wir fordern mehr leistbaren Wohnraum durch Neubauten sowie eine verbesserte Nutzung bestehender Flächen.

Warum ist Cannabis immer noch so ein Tabuthema?

Wir fordern, den Konsum und Besitz von Cannabis zu entkriminalisieren und zu legalisieren. Das bekämpft nicht nur den Schwarzmarkt durch unsere Grenze zu Bayern, sondern sorgt auch dafür, dass Salzburg in der Realität ankommt. 

Warum stehen die Bedürfnisse von Touristinnen und Touristen immer an erster Stelle?  

Wir fordern nachhaltigen Tourismus statt Massentourismus durch eine verkehrsgeregelte Einreise von Tourist:innen in der Salzburger Innenstadt.

Was ist eure Lösung gegen Massentourismus? 

Eine Gebühr von 750 Euro für Busse mit Tagestouristinnen und Tagestouristen. 500 Euro davon sollen sie in Altstadtgutscheinen zurückbekommen – damit wird der Konsum in der Altstadt angekurbelt und sichergestellt, dass Tourismus auch zur lokalen Wertschöpfung führt. Die restlichen 250 Euro sollen zweckgewidmet in den Bau der Messebahn fließen. Damit finanziert der Tourismus von heute die Lösung von morgen: Nämlich die zahlreichen Busse generell aus dem Stadtbild zu drängen und durch die Bahn zu ersetzen. Das würde auch den Verkehr ordentlich entlasten. 

Warum stehe ich ständig im Stau?

Wir fordern weniger Stau in der Stadt durch eine verkehrsgeregeltere Einreise von Tourist:innen,  bessere Park-and-Ride-Systeme und eine Neutorsperre.   

Warum warte ich ständig auf den Bus?

Wir fordern einen Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel durch eine Attraktivierung des Berufs O-Bus-Fahrer:in und und einen transparenten und sinnvollen Bau des S-Links. 

Warum ist es so schwer in Salzburg klimafreundlicher zu leben?

Wir fordern eine klimafreundlichere Verkehrsinfrastruktur durch den Ausbau von E-Ladestationen für mehr E-Mobilität in der Stadt und mehr Carsharing-Angebote.

Alles was du zur Gemeinderatswahl in Salzburg 2024 wissen musst

In der Stadtpolitik werden viele Entscheidungen getroffen, die dein Leben direkt beeinflussen. Wie oft du im Stau stehst, ob Unternehmen auf- oder zusperren, ob deine Kinder einen Kindergartenplatz bekommen, ob die Jugend in Salzburg bleibt oder abwandert. Darum ist es wichtig, eine Partei zu wählen, der es um mehr geht als die Frage, wer Bürgermeister wird. Das bewirkst du mit einer Stimme für NEOS.

Wahltermin ist Sonntag, der 10. März 2024. Gewählt wird von 10:00 bis 16:00 Uhr. Zwei Wochen später, am 24. März, findet die Stichwahl um das Bürgermeister-Amt statt.

 Du kannst allerdings auch schon früher (ab dem 19.2.) wählen – indem du dir deine Wahlkarte direkt im Magistrat beim Schloss Mirabell abholst, sie ausfüllst und direkt einwirfst. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 07:30-16:00, Freitag 07:30-13:00.

Du kannst dir die Wahlkarte entweder direkt beim Magistrat abholen oder sie online bestellen. Um sie einzuwerfen oder abzuschicken, musst du nicht bis zum Wahltag warten, du kannst auch früher wählen. Das Formular zum Bestellen einer Wahlkarte findest du unter diesem Link

Als „Stichtag“ für die Wahl gilt der 21. Dezember 2023 – wer zu diesem Zeitpunkt alle Faktoren erfüllt hat, ist wahlberechtigt. Diese Faktoren sind:

  • die österreichische Staatsbürgerschaft oder Staatsbürgerschaft anderer EU-Mitgliedsstaaten
  • nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sein
  • Hauptwohnsitz in der Stadt Salzburg
  • am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet

 Österreicherinnen und Österreicher, die im Ausland leben, sind leider nicht wahlberechtigt.

Melde dich für unseren Newsletter an!

Bleibe in Salzburg up to date!