« Zurück zur Übersicht

Bürgermeister-Kandidaten antworten auf NEOS-Fragen

Sebastian_Huber_390x390

Huber: „Antworten können Entscheidungshilfe für NEOS-Wähler sein.

Rasch und ausführlich haben die Kandidaten für die Bürgermeister-Stichwahl am 10. Dezember, DI Harald Preuner und Klubvorsitzender Bernhard Auinger, auf die Fragen von NEOS zu den Themenblöcken ‚Gebühren und Förderungen‘, ‚Verkehr‘, ,Wohnen‘, ,Bildung‘, ‚Wirtschaft‘, ‚Verwaltung‘ und ‚politischer Kultur‘ geantwortet, zeigt sich NEOS Klubobmann Dr. Sebastian Huber eingangs zufrieden und fügt an: „Es freut uns NEOS, dass beide Kandidaten das heikle Thema ,Nachverdichtung‘ im Wohnbau aufgenommen haben. Ebenfalls wurde die Errichtung von „Express-Linien“ – eine zentrale Wahlkampfbotschaft von Barbara Unterkofler – absolut begrüßt.

Leider müssen wir aber mit Bedauern feststellen, dass die beiden Themen ,Bildung‘ und ,Minderheitenrechte‘ keine definitiven bzw. eher ablehnende Aussagen gemacht haben“, sagt Huber und fügt an: „Die in den Antwortschreiben gemachten Versprechungen werden wir in den nächsten Monaten einen Realitätscheck unterziehen. Beide Kandidaten haben ja zugesichert, dass sie in den Bereichen ‚Kontrolle und Effizienz der Förderungen‘, ,Gebührenstopp‘, ,Effizienzsteigerung‘ und ,sparsame, zweckmäßige und wirtschaftliche Mittelverwendung‘ der Budgetgelder etwas umsetzen wollen.“

Besonders wichtig ist für uns, dass der neue Bürgermeister umgehend das Verkehrsproblem angeht und hier die Zusammenarbeit mit allen im Gemeinderat vertretenen Fraktionen sowie den Umlandgemeinden sucht. Beide Kandidaten haben dies zumindest versprochen“, stellt Huber fest und fügt abschließend an; „Die Antworten haben wir bereits an unsere Mitglieder und Sympathisanten ausgesendet. Die Antworten der Kandidaten können für unsere Wählerinnen und Wähler eine Entscheidungshilfe sein“.