« Zurück zur Übersicht

Budget 2015: Positives Ergebnis für die städtische Bauabteilung

Unterkofler: Budget sieht € 44 Millionen vor – wichtige Projekte können umgesetzt werden.

Stadträtin Barbara Unterkofler
Stadträtin Barbara Unterkofler

Mit einem äußerst positiven Ergebnis für die städtische Bauabteilung sind heute, Montag, 10.11.2014, die Budgetverhandlungen 2015 zu Ende gegangen. Alle wichtigen Punkte konnten im Baubudget für das nächste Jahr berücksichtigt werden. „Mit dem Ergebnis kann man sehr zufrieden sein. Es waren sehr ruhige und konstruktive Gespräche“, so NEOS-Baustadträtin Barbara Unterkofler über ihre ersten Budgetverhandlungen.

Der Gesamtrahmen der Abteilung 6 – Bauwesen wird 2015 insgesamt rund 44 Millionen Euro betragen. Im ordentlichen Haushalt stehen 28,2 Millionen Euro und im außerordentlichen rund 15,8 Millionen Euro zur Verfügung. Unterkofler: „Mit den vorhandenen Mitteln können im kommenden Jahr einige wichtige Projekte realisiert werden.“ Einer der Schwerpunkte wird unter anderem die Neugestaltung der Griesgasse sein, die rund zwei Millionen Euro kosten wird. Ein weiteres wichtiges Projekt im Bereich des Straßen- und Brückenamtes wird die Erschließung des Gewerbegebietes Maxglan/Taxham mit dem Ausbau der Reithofferstraße sein. Rund 900.000 Euro sind dafür im Budget reserviert. Mit dem Bau des Radweges im Bereich der Steigung Kleßheimer Allee/Guggenmoosstraße wird 2015 auch ein wichtiger Lückenschluss im Radwegenetz der Stadt Salzburg erfolgen (€ 350.000 Euro). Dazu wird es in diesem Abschnitt auch zu einer Brückenerneuerung des Geh- und Radsteges über die Glan kommen. Für Kanalsanierungen im gesamten Stadtgebiet stehen 2015 insgesamt rund 3,5 Millionen Euro zur Verfügung, wobei ein großes Projekt die Sanierung des alten Kanals in der Getreidegasse sein wird. Ein positives Ergebnis konnte auch im Bereich Denkmalschutz erreicht werden. Für Sanierung und Erhalt der historischen Wehrmauern stehen im kommenden Jahr rund 200.000 Euro zur Verfügung. Finanziell vorgesorgt (30.000 Euro) wurde auch für die Errichtung eines öffentlichen, barrierefreien WC`s beim Museum der Moderne am Mönchsberg. Dieses Projekt wird gemeinsam mit dem Land und der SAG umgesetzt

„Mit dem Beschluss des Budgets kann man wirklich zufrieden sein. Es wurden alle wichtigen Bereich berücksichtig. Es ist ein Budget, mit dem man im Bereich der Bauabteilung im nächsten Jahr einiges bewegen kann“, so Unterkofler abschließend.